Ästhetische Zahnheilkunde

Schöne Zähne sind Kennzeichen für Erfolg, Wohlbefinden und Sympathie. Sollten Sie mit Ihrem Aussehen und Ihrer Zahngesundheit nicht zufrieden sein, so gibt es zahlreiche Möglichkeiten, Ihnen zu helfen.

Veneers

Heute sind Veneers die zahnschonende Lösung, wenn die Frontzähne unregelmäßig stehen, eine Ecke fehlt oder die Zahnfarbe nicht gefällt. Die hauchdünnen Schalen aus Keramik werden  auf den leicht abgeschliffenen Zahn geklebt. Die Spezialanfertigung hält zuverlässig viele Jahre.

Bleaching

Zähne werden mit Wasserstoffperoxid gebleacht. Es bleicht die Pigmente im Zahnschmelz- sowohl die natürlichen als auch die später eingelagerten. Dies hat auch einen positiven Nebeneffekt: Die Zähne sind nicht gefährdet, sondern robuster gegen Säureangriffe!

Für das „Office-Bleaching“ ist die Dentalhygienikerin in der Praxis zuständig. Sie deckt das Zahnfleisch ab und lässt hoch konzentriertes Bleichmittel 15 bis 30 Minuten auf die Zähne einwirken. Nach einigen Wiederholungen ist die Zahnfarbe um ein bis zwei Nuancen heller.

Für das sanfte und länger anhaltende „Home-Bleaching“ wird eine Schiene nach Maß angefertigt. Der Patient trägt sie etwa eine Woche lang nachts oder einige Stunden am Tag, nachdem er sie mit einem etwas weniger konzentrierten Bleichmittel gefüllt hat.

Das Ergebnis ist ein strahlendes Lächeln!

Vollkeramische Brücken und Kronen

Bereits umfangreich gefüllte Zähne können wieder hergestellt bzw. fehlende Zähne ersetzt werden. Die keramischen Restaurationen sichern ein ästhetisches Ergebnis und entsprechen ganzheitlich medizinischen Anforderungen.

Durch gezielte ästhetische Vorausplanung und Anproben vor dem Eingriff von Zahnarzt und dem im gleichen Haus gelegenen Labor M&S Zahntechnik gelingt es, optimalen natürlichen Zahnersatz zu fertigen und individuelle Wünsche des Patienten zu realisieren.

Keramikinlays und Compositfüllungen

Plastische Keramikfüllungen (Composites) stellen die kostengünstigste Versorgung von Zähnen im ästhetischen Bereich dar und können sowohl im Seitenzahnbereich, als auch im Frontzahnbereich eingesetzt werden. Diese Füllungen empfehlen sich bei kleinen Defekten. Hierbei kann unter größtmöglicher Schonung des Zahnes die Füllung eingebracht werden.

Größere Defekte im kauintensiven Seitenzahnbereich sollten langfristig mit Keramikinlays oder

Teilkronen versorgt werden. Diese Keramikteilchen werden von Technikern des Labors M&S Zahntechnik unter dem Mikroskop hergestellt und vom Zahnarzt passgenau im Zahn eingeklebt. Inlays sind dem Zahn täuschend ähnlich und halten viele Jahre.